Coronavirus und Reiserecht

Was du wissen musst

Flugrecht

Mein Flug wurde storniert. Erhalte ich das Geld zurück?

Wird dein gebuchter Flug von der Airline storniert, hast du Anspruch auf Rückerstattung des Ticketpreises. Viele Fluggesellschaften bieten dafür aktuell spezielle Plattformen oder Onlineformulare an.

 

Ich möchte meinen Flug stornieren. Erhalte ich das Geld zurück?

Wer aus eigenem Antrieb, sei es aus Respekt oder Angst, die Reise nicht antreten möchte, hat grundsätzlich keinen Anspruch auf eine Kostenrückerstattung des Flugtickets. Kostenlose Stornierungsmöglichkeiten müssen nur in Fällen, bei welchen ein gesundheitliches Risiko (z.B. Reisewarnung) vorliegt, zwingend gewährt werden. Ansonsten gelten die üblichen Stornierungsbedingungen der Fluggesellschaften, wobei sich diese aufgrund der aktuellen Situation oftmals kulant zeigen. Die Fluggesellschaft Swiss bietet z.B. aktuell die Möglichkeit an, den Flug umzubuchen, ohne Anfallen einer Umbuchungsgebühr.

Zudem sind die Versicherungsbedingungen der Reiseversicherung zu prüfen. Allenfalls übernehmen diese bestimmte Annullierungskosten.

 

Kann ich meinen Urlaub kostenlos stornieren?

Wenn du eine Reise oder einen Hotelaufenthalt stornieren möchtest, ohne dass eine Reisewarnung des Eidgenössisches Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) für die gebuchte Destination vorliegt, musst du die anfallende Stornogebühren selber tragen. Aufgrund der aktuellen Situation haben sich mehrere Reiseveranstalter dazu entschieden kostenlose Stornierungen und Umbuchungen auf bereits gebuchte Reisen anzubieten, auch wenn keine offizielle Reisewarnung vorliegt. Setze dich am besten direkt mit dem Reiseveranstalter oder dem Reisevermittler in Verbindung.

 

Für welche Länder hat das EDA eine Reisewarnung ausgesprochen?

Das Eidgenössische Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) publiziert in Zusammenhang mit der Coronavirus-Pandemie seit dem 9. März 2020 keine expliziten länderspezifischen Warnungen mehr. Dies aufgrund der Tatsache, dass das Bundesamt für Gesundheit (BAG) seit diesem Datum keine «betroffenen Gebiete» mehr definiert, da in fast allen Regionen der Welt das Risiko einer Ansteckung mit dem neuen Coronavirus besteht. Sollte sich jedoch die Sicherheitslage in einem bestimmten Land weiter verschlechtern, weil bspw. die Gefahr fehlender Gesundheitsversorgung vorliegt, könnte das Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) dennoch eine Reisewarnung aussprechen.

 

Übernimmt die Reiseversicherung die Kosten einer Stornierung?

Sofern keine Reisewarnung des Eidgenössischen Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) vorliegt, wird das Nicht-Antreten einer Reise von der Reiseversicherung so interpretiert, dass dies aus eigenem Antrieb erfolgt ist, womit die Kosten für die Stornierung von den Kunden selber getragen werden müssen.

Jetzt juristische Unterstützung anfordern

 
Publiziert: 20.03.2020
Zuletzt aktualisiert:  27.03.2020